News

23.11.16

Die Serie mit Silberlingen von Spike wird fortgesetzt mit den Vorserienwagen. Wie schon gewohnt schließt sich wieder einmal in überzeugender Qualität eine Lücke im MSTS. Vielen Dank dem Autor! Ich vergaß zu erwähnen, dass ausführliche Vorbildinformationen enthalten sind. Auch das sehr zu empfehlen!

Diese Seite ist ab heute nur noch mit SSL erreichbar.

24.01.16

Bei den 3D-Modellbauern erfreut sich das kostenlose Tool Blender immer größerer Beliebtheit. Es bietet alles, was man zum Erstellen guter Modelle braucht. Nun gibt es dazu ein ebenfalls kostenloses Plugin für den Export der Dateien als MSTS-Shape. Es wurde programmiert von Wayne Campbell. Spike hat eine deutsche Anleitung dazu geschrieben und alles für den Download zusammengepackt. Ein herzliches Dankeschön an Wayne Campbell und Spike!

16.02.15

Ende 1977 erhielt die 141 248 eine Sonderlackierung für den S-Bahn-Verkehr Rhein-Ruhr. Die Fronten waren unterschiedlich, die Lok sollte mit Führerstand 2 zum Zug stehen. Die heutige erste Variante entspricht der Auslieferung 1977: Umlauf noch vorhanden, keine Regenrinne mehr am Dach, nur am Führerstand 2 aufgeklebte Gummiregenleisten, noch keine Kühlhaube auf dem Dach.

10.02.15

1964/65 wurden Farbgebungsversuche am Brückenrahmen der E41 durchgeführt. Stellvertretend gibt es heute die E41 373 mit hellgrauem Rahmen. Weitere Loks waren die E41 291 mit dunkelgrauem und die E41 374 mit ockerfarbenem Rahmen. Die Versuche wurden nicht weitergeführt.

08.02.15

Nun ist die 141 439 in S-Bahn-Lackierung Epoche 4 online. Das Paket enthält drei Modelle, zwei mit Zugzielanzeige Nürnberg bzw. Lauf, eines ohne Zugzielanzeige.

Hinweis: Von uns wird es KEINE weiteren Zugzielanzeigen geben!!

Hinweis zur 141 437: Einige Stunden lang war eine fehlerhafte Downloaddatei online. Es fehlte eine Datei (Speichen des Reglerrades in der Führerstandsansicht). Bitte noch einmal herunterladen.

07.02.15

Es geht weiter!

Zum Neustart nach längerer Pause gibt es die 141 437 in der Lackierung der Nürnberger S-Bahn, Version Epoche 5. Der S-Bahn-Einsatz in Nürnberg begann 1987. Die Loks erhielten eine charakteristische Lackierung in lichtgrau, lachsorange und pastellgelb. Die Garnituren bestanden aus X-Wagen.

Voraussichtlich morgen folgt die ursprüngliche Version der Epoche 4, auch mit Zugzielanzeige.

03.10.13

Heute gibt es eine doppelte Attraktion, besser gesagt Sensation.

Teil 1 sind neue Silberlinge von Spike in vielen Ausführungen und Epochen. Präzise gebaut, exakt recherchiert. Es gibt eine lange Entwicklungsgeschichte auch unter Beteiligung weiterer Experten, siehe Readmes. Die Wagen sind auf vielen Strecken des MSTS einsetzbar. Dazu gibt es ein Paket mit diversen Zuglaufschildern und sogar eine Vorlage für eigene Reapints. Genaues Nachschauen in den Paketen lohnt sich: Dort finden sich Tabellen mit vorbildgetreuen Wagenreihungen.

Teil 2 der Attraktion sind die Steuerwagen-Führerstände von Heiko Müller in verschiedenen Versionen, auch unterschieden nach Traktionsart. Die Qualität der Umsetzung (Simulation, Grafik-Design) ist hervorragend und es macht einfach nur Spaß, Spikes Steuerwagen mit Heikos Führerständen zu fahren.

Da kann man nur Danke sagen. Auch dafür, dass wir das alles kostenlos nutzen dürfen!

11.07.13

Die 141 034 war die einzige blaue 141 mit blauem Dach. Das Modell zeigt die Epoche 4-Version im Zustand der frühen 1970er Jahre.

Und noch einmal blaues Dach: die 141 378 in o/b Sonderlackierung im Zustand Ende der 1980er Jahre. Die Lok hatte zudem unterschiedliche Lüfter, die auch im Modell erkennbar sind.

Bei der 141 119 wurde eine kleine Korrektur vorgenommen. Die Griffstangen am vorderen Umlauf sitzen jetzt tiefer. Dies entspricht der Bauweise des Herstellers Krupp im Gegensatz zu den Schwesterloks von Henschel.

11.07.13

Die uralten Modelle der V 200-Reihe zeigen z.T. optische Fehler bei Verwendung der aktuellen Version des Shape File Viewers und von Open Rails. Bis es vielleicht einmal neue Freeware-Ausgaben gibt die Modelle von German Railroads verwenden.

08.06.13

Die 141 326 war bis zum Schluss ozeanblau/beige lackiert.

04.06.13

Den roten DB-Keks gab es auch auf der grünen 141 006.

01.06.13

Bis Anfang der 1970er haben die ältesten 141er ihre stahlblaue Farbe behalten wie hier die 141 050.
Gleichzeitig wurde bei der E41 007 ein kleiner Fehler beseitigt: an zwei Stellen war die Anschrift "Anhebestelle" spiegelverkehrt (ohne neue Versionsnummer). Außerdem wurde das Namenskürzel "G3b" geändert auf "BL3". Bitte beachten, wenn bereits eigene Consists erstellt wurden! Die alte Lok bleibt parallel bestehen, falls sie installiert wurde.

20.05.13

Anfang der 1990er trugen im Vorlauf der DBAG viele Loks einen roten DB-Keks wie hier die 141 246 in o/b.

19.05.13

Einige 141er haben ihre grüne Lackierung bis zu Ende behalten. Hier die 141 011 mit DBAG-Logo.

18.05.13

Die versprochene Lok ist die stahlblaue E41 007 im Ablieferungszustand 1956. Neben der Farbe fallen die Position der seitlichen Lokschilder und die Anschrift "Deutsche Bundesbahn" auf. Einen DB-Keks hatte die Lok sogar im Jahr 1965 noch nicht, wie ein Foto beweist. Das Modell kann also in der gesamten Epoche 3 eingesetzt werden.

16.05.13

Weiter geht's mit der grünen E41 375 mit Doppellampen in Epoche 3-Version. Auch für diese Lok gibt es Versionen mit Schild des S-Bahn-Verkehrs Rhein-Ruhr der späten 1960er Jahre.
Die nächste Lok ist blau...

15.05.13

Heute gibt's die orientrote 141 230-3.

13.05.13

O je, schon wieder mehr als ein Jahr vorbei...

Nun gibt es die ersten 141 mit Doppellampen, die ozeanblau-beige 141 195-8 , die verkehrsrote 141 411-9 und die grüne 141 446-5.
Die 141 446-5 kann zusätzlich mit einem Schild des S-Bahn-Verkehrs Rhein-Ruhr aus den 1970ern ausgerüstet werden. Das Paket enthält 3 Versionen: Lok ohne Schild, mit Schild vorn, mit Schild hinten.
Alle 141er haben jetzt die richtigen Bremsgewichte angeschrieben (Version 2.09).

Wie immer gilt: Weitere Versionen folgen. Viel Spaß mit den Loks!

10.04.12

Alle 140er sind jetzt auf Version 2.07 umgestellt. Siehe Versionen. Ein erneuter Download lohnt sich nur, wenn Sie die beschriebenen Details wirklich wahrgenommen haben. Alle Readme-Dateien von 140/141 tragen jetzt Lokbezeichnung und Version im Dateinamen.

09.04.12

Ostern 2003, also vor 9 Jahren, gab es die erste Einheitsellok von ThoPil, eine 110

"Bügelfalte". Ostern 2012 erscheint nun die letzte noch fehlende Baureihe, die E41/141. Zunächst gibt es für jedes Jahrzehnt des Vorbildes ein typisches Exemplar, alle mit Einfachlampen. Weitere Versionen mit Doppellampen und andere Variationen folgen.

TS-Sounddesigner hat den typischen "Knallfrosch"-Sound beigesteuert, vielen Dank!

Die neueren Maschinen wurden ab 1978 nach und nach mit einer Impulssteuerung ("Auf/Ab") ausgerüstet, die sich jedoch im MSTS nicht nachbilden lässt. Daher wird die typische Bewegung des Reglerrades durch ein kleines Rucken des Rades nachempfunden.

02.11.11

Spike stellt uns Autotransportwagen DDm 915 zur Verfügung, wofür wir herzlich

danken! Enthalten sind verschiedene Wagen der DB, der DBAG und der ÖBB in mehreren Epochen. Außerdem gibt es das passende Ladegut als Extra dazu! Damit können jetzt hoch detaillierte Autoreisezüge gebildet werden. Viel Spaß!

01.11.11

Neu erschienen sind zwei verschiedene Packwagen der Gattung MDyg 986. Beide haben Sperrholzwände und neue Fenster und zeigen jeweils den letzten Einsatzzustand bei der DB. Einer der beiden Wagen ist modernisiert u.a. mit integrierten Schlussleuchten. Im Vergleich zu den bisherigen Wagen mit Bretterwänden wurde die Detaillierung verbessert, vor allem im Bereich der Drehgestelle. Dies war eine neue Versionsnummer wert (2.0).

Dank der Hilfe von TS-Sounddesigner konnten die Vorbilder sehr genau recherchiert werden.

Die neue Detaillierung wurde auch auf den verkehrsroten Einheitshilfsgerätewagen übertragen. Da dieser Wagen sehr speziell ist, gibt es jetzt auch eine weitere Version im aktuellen Zustand 2011.

27.09.11

Zwei kleine Fehler bei 150 024 und 150 122 beseitigt.

05.09.11

Baubeginn Baureihe DB 141! Siehe Screenshots. Einen Releasetermin gibt es nicht. Es wird eine Reihe verschiedener Versionen geben, lassen Sie sich überraschen!

28.07.11

Die vorletzte 150 ist ein bunter Vogel in seltener Optik: Die 150 113 befindet sich 1993 noch fast im Ursprungszustand (grün, graues Dach, durchgehende Regenrinne, Umlauf, Griffstange usw.), trägt aber einen roten DB Keks. Fotografisch belegt (alter Hertwig Band 2 Farbseiten)!

27.07.11

Heute gibt's drei weitere Versionen der 150 mit Einfachlampen: die 150 040 und 150 028 in ozeanblau/elfenbein sowie die 150 024 in orientrot. Damit sind die Varianten mit Einfachlampen abgeschlossen, eine verkehrsrote Variante gab es im Betriebsdienst nicht. Viel Spaß!
Insgesamt werden noch zwei spezielle 150er folgen.

26.07.11

Eine weitere 150 mit Einfachlampen ist die 150 039 in einer Version um 1980.

26.07.11

Es fehlen noch einige 150er mit Einfachlampen. Hier ist die 150 029 in einer Version der frühen Epoche 4.

17.07.11

Erstmalig auch IC-Wagen auf meiner Seite, dazu noch in High-End-Qualität! Das Paket mit den IC-Wagen Avmz 107/Apmz 117 in verschiedenen Ausführungen von wanderbaustelle ist jetzt hier verfügbar. Bei der Installation kann man zwischen Standard MSTS und Bin Patch sowie Hi- und LoPoly wählen (oder alles installieren). Unbedingt Readme lesen!

03.04.11

Auffällige Kennzeichen der 1. Bauart sind die Einfachlampen und die Schweiger-Lüfter. Als erstes Exemplar kommt hier die E50 032 im Ablieferungszustand.

27.03.11

Um die 3. Bauart (ohne Schneeräumer) noch ein wenig zu verstärken, hier mit der 150 159 ein Beispiel aus den 1980er Jahren.

Viele 150er haben das Ende ihrer Dienstzeit in o/b-Lackierung erreicht. So auch die 150 122.

Damit sind die 150er mit Doppellampen erst einmal abgeschlossen. Es folgen die Versionen mit Einfachlampen.

26.03.11

Einige Exemplare der 2. Bauart mit runder Dachhaube wurden noch in der Epoche 3 ausgeliefert. Die Blechregenrinne gab es schon nicht mehr. Über den Frontfenstern war überhaupt keine Regenrinne. Die E50 138 war von Anfang an bis zur Ausmusterung in Hagen stationiert. Die Topfantenne zeugt von ersten Versuchen mit Zugbahnfunk.

24.03.11

Die 150 129 ist ozeanblau/beige lackiert und im Zustand der 1980er Jahre dargestellt.
Zwei oder drei 150er mit Doppellampen folgen noch, darunter 2. Bauart mit runder Dachhaube Ep. 3 und o/b mit DB AG Logo. Dann geht's weiter mit der 1. Bauart, also Einfachlampen und alten Lüftungsgittern.

23.03.11

Mitte der 1980er Jahre haben die grünen 150er auch an den Frontseiten DB-Kekse erhalten. Oft war schon die Blechregenrinne entfernt und der Umlauf durch den UIC-Aufstieg ersetzt. Diesen Zustand zeigt die 150 045. Maschinenraumfenster und Düsenlüfter sind noch original.

20.03.11

Die geänderten Loks der 3. Bauart und die geänderte 150 055 sind jetzt verfügbar (siehe Text vom 17.3.).

17.03.11

Die 150 168 ist ein Beispiel für die 3. Bauart in Orientrot Ep. 5.

Ich habe mich doch entschlossen, der 3. Bauart die richtigen Drehgestelle mit Flexicoil-Abstützung zu spendieren. Die Abstützung selbst ist von außen nicht zu sehen und deshalb auch nicht dargestellt, dafür aber die Dreh- und Wankdämpfer, der Entfall der Querkupplung und außerdem auch noch der Entfall des mechanischen Sifa-Gerätes. Das ergibt eine neue Versionsnummer 2.09.
Die bereits veröffentlichten Modelle dieser Bauart werden die neuen Drehgestelle ebenfalls noch erhalten.

Die 150 055 wird eine Detailänderung erfahren: Keine Kabel für die Zugsammelschiene, dafür je eine 2. Steckdose. Das Kabel wurde bei dieser Lok im Maschinenraum mitgeführt.

13.03.11

Insbesondere die Loks der letzten Lieferserie haben oft über die gesamte Lebensdauer ihre grüne Ursprungslackierung behalten. So fällt das rote DB AG-Logo besonders auf. Bei einigen Exemplare wie der 150 172 blieb sogar der Umlauf an den Fronten bestehen. Trotzdem gab es auch Änderungen wie den Entfall von 8 Sandbehältern, Rechteckpuffer, feststehende gummigefasste Maschinenraumfenster und die Entfernung der Hauben über den Stromabnehmerantrieben.

09.03.11

Ein Beispiel für die 3. Bauart mit Schneeräumern im Ablieferungszustand 1973 ist die 150 192, wie immer mit angepasstem Shape: u.a. Verschleißpufferbohle, Frontfenster kunststoffgefasst ohne zusätzliche Heizscheiben, Dachrinnen aus Gummi, grüne Lackierung bis in den Dachbereich, Düsenlüfter Klatte Prototyp, Packwagen- und UIC-Steckdosen gleichzeitig.

07.03.11

Bei den verkehrsroten Varianten der 150 fehlte noch ein Exemplar der 2. Bauart wie z.B. die 150 097 in Regellackierung. Damit ist dieses Farbschema erst einmal abgedeckt.

Loks mit Einfachlampen (Modelle folgen) gab es nicht mehr in verkehrsrot. Halt... eine Ausnahme: die 150 027 wurde zwar in Opladen verkehrsrot lackiert, aber dann noch vor Abschluss der HU beim Nachbarn frisch lackiert verschrottet! Diesen Jux habe ich mit meinen Fahrscheinen mitfinanziert.

Inzwischen haben alle 150er Modelle die Version 2.08, siehe Ankündigung vom 5.3.11.

06.03.11

Eine weitere verkehrsrote Variante zeigt die 150 157. Sie gehörte zu den ersten Loks in diesem Farbschema und war in Dessau abweichend von der späteren Regelausführung lackiert worden. Das Dach und die Sockel der Dachhauben sind rot. Die Farbtrennkante auf dem Rahmen verläuft deutlich tiefer. Die Loknummer auf der Front liegt direkt unter dem Einlass der Führerstandsbelüftung und nicht im grauen Bereich darunter. Baulich entspricht die Lok etwa der 150 186, hat aber keine Schneeräumer. Zur Abwechslung fährt dieses Modell mit Fst. 2 voran.

05.03.11

Nun ist sie da, die verkehrsrote 150 186. Es handelt sich um eine Lok der letzten Bauart. Wie immer ist das Shape angepasst worden und enthält zahlreiche Detailänderungen. Am auffälligsten sind die Verschleißpufferbohlen mit Rechteckpuffern, die entsprechend angepasste Pufferbohlenausrüstung und Schneeräumer. Der Vorbildlok enstprechend sind die UIC-Steckdosen an den Fronten unterschiedlich lackiert. Ebenso enthalten ist eine neue Variante des Führerstandes mit altem Funkgerät, Ebula und fehlenden Zusatz-Heizscheiben.

Bei den bisherigen 150ern ist leider eine geringfügig fehlerhafte linke Führerstandansicht mitgeliefert worden (fehlendes Drehspulinstrument, aus 140 statt aus 139). Dies wird in den nächsten Tagen korrigiert zusammen mit äußerlich nicht sichtbaren Vereinheitlichungen. Die aktuelle Versionsnummer ist dann durchgängig 2.08.

27.02.11

Bei der 150 128 wurde ein Fehler beseitigt: Die Führerstandsnummern standen zu weit neben dem Lokkasten. Die Griffe an der Front haben jetzt "Füßchen".

In den nächsten Tagen folgt die verkehrsrote 150 186, ein Exemplar der letzten Lieferserie mit zahlreichen Detailänderungen. Der Führerstand muss noch modifiziert werden.

20.02.11

Ab 1988 wurden die 150er orientrot lackiert wie die hier vorgestellte 150 128. Das Modell zeigt auch weitere Detailänderungen wie den Wegfall von 8 Sandbehältern, den UIC-Aufstieg mit Wegfall des Umlaufes, geänderte Regenrinnen, Wegfall der Hauben über den Stromabnehmerantrieben sowie die gerundete Version der großen Dachhaube.
Bei 055 und 062 wurden die angeschriebenen Revisionsdaten korrigiert (Version 2.072).


19.02.11

In diesen Tagen kann man keine Freeware veröffentlichen, ohne an Dieter Penzel (Didi2004) zu denken. Er ist gestern völlig überraschend gestorben.

Wir haben ihm unzählige Beiträge zu unserem Hobby zu verdanken, die er uns in unermüdlichem Fleiß großzügig zur Verfügung gestellt hat. Als Hobbykollege und vor allem Freund ist er nicht zu ersetzen und hinterlässt eine große Lücke. Wir bleiben zurück in großer Trauer, aber auch in großer Dankbarkeit dafür, dass Didi einen Teil seines Lebens mit uns geteilt hat.

In diesem Sinne denken wir auch in Anteilnahme an die Familie, der wir viel Kraft in der kommenden Zeit der Trauer wünschen.

Thomas Pilder


13.02.11

Die 150 062 ist ozeanblau/beige lackiert. Viel Spaß!

10.02.11

Der gestern beschriebene Fehler ist beseitigt. Gleichzeitig wurden noch zwei Steckdosen ergänzt (auch bei 150 055). Bei Bedarf einfach beide Loks noch einmal herunterladen.

09.02.11

Weiter geht's mit der 150 055 grün Ep. 4 im Zustand der 1970er Jahre. Wie immer wurde auch das Shape angepasst: Regenrinne an den Ecken durchbrochen, UIC- statt Packwagensteckdose, Scheibenwaschdüse, HBL, keine Lokschilder und mehr. Die Lok weist eine Besonderheit auf: Die Griffstangen neben den Führerhaustüren sind dem Vorbild entsprechend an den beiden Lokenden unterschiedlich ausgeführt.

Die E50 hat einen optischen Fehler, der morgen repariert wird: Ein Stützisolator taucht zu tief in die vordere Dachhaube ein. Gleichzeitig erscheint um diesen Isolator herum eine Blende im Freien, die da nicht sein soll.

06.02.11

Heute erscheint das erste Exemplar einer E50 in grün Epoche 3. Weitere Versionen mit anderen Lackierungen in späteren Epochen folgen, ebenso Versionen mit Einfachlampen!

03.01.11

Nach langer Ankündigung gibt es heute den Einheitshilfsgerätewagen in verkehrsroter Lackierung. Ebenso sind die schon bekannten Einheitshilfsgerätewagen in Gelb und der MDyg jetzt auch hier vorhanden. Gleichzeitig hat der MD4ie die noch fehlenden Quersprossen in den Fenstern erhalten.
Ein herzlicher Dank geht an Dennis-H, der das verkehrsrote Vorbild mit großer Sorgfalt abfotografiert hat!

24.12.10

Voller Freude präsentieren wir heute ein großartiges Weihnachtsgeschenk: von wander-baustelle völlig neu konstruierte hoch detaillierte Modelle der Baureihe 120.0 (Vorserie) der DB für den MSTS! Das Paket enthält die Maschinen 120 001 bis 120 005 in der TEE-Farbgebung Anfang der 1980er Jahre. Mehr...

19.04.10

Neue Screenshots...

31.03.10

...und noch einmal rot: die 140 266 DB Cargo in verkehrsrot. Jetzt sind alle Lackierungen wenigstens einmal vorhanden. In den nächsten Tagen ist erstmal Pause. Es folgen Varianten mit Einfachlampen und weitere 139er.

30.03.10

Rot fehlte noch im Farbenkanon: die 140 665 in orientrot.

29.03.10

Jetzt wird's farbig: die 140 286 in ozeanblau/beige.

28.03.10

Eine Standard-140: die 140 035 Ep. 4 grün im Zustand der 1980er Jahre. Die nächste 140 wird ozeanblau-beige sein, und bald sind dann alle Lackierungen (Doppellampen) durch.

27.03.10

U.a. für den Schwarzwald: die 139 163 Ep. 4 grün im Zustand der 1980er Jahre. Gleichzeitig wurde die Dachhaube nochmals verändert. Nach einer Anregung von Gerhard Peter (herzlichen Dank dafür!) wurde außerdem die Reibung Rad/Schiene erhöht, so dass jetzt ungefähr die reale Anfahrzugkraft auf die Schiene gebracht werden kann. Die Änderungen laufen als Version 2.06.

23.03.10

Bei der großen Dachhaube der 140er treten unter bestimmten Winkeln unschöne Beleuchtungseffekte auf. Version 2.05 verbessert die Optik. Nachrüstung nach und nach, heute bei der 140 877 .

21.03.10

Heute gibt's die 140 877 , ein Exemplar der letzten Lieferserie im Ablieferungszustand

mit grünen Dachkanten, Gummiregenleisten, neuen Düsenlüftungsgittern, hellen Fensterrahmen an der Front, ZugBahnfunk, geändertem Pufferträger (ursprünglich gedacht für AK ) und Schneepflug.

15.03.10

Heute gibt's die E40 504 sowie 2 Modelle in Ep. IVa für Doppeltraktion (140 240+241),

die Pantographen sind passend aktiviert. Es waren die ersten Loks dieser Baureihe mit Doppeltraktionssteuerung und Steuerleitung.
Es folgen weitere grüne Varianten. Die anderen Lackierungen wird es aber auch geben bis hin zu verkehrsrot.

14.03.10

Schon lange nichts mehr gehört... aber die Seite gibt es noch! :-))

Als Beweis erscheint heute die erste E40 in Epoche III, eine E40.11 (spätere 139). Fast fertig sind eine normale E40 in Ep. III und zwei grüne 140 in Ep. IV (demnächst).

09.10.07

Schon lange entsteht in kleinen Schritten der niederländisch-schweizerische RAm-TEE. Die Screenshotseite zeigt einen ersten Eindruck.

23.09.07

Als letzte Kasten-E10 in Epoche 3 kommt E10 273. Diese Lok besitzt Doppellampen und Düsenlüftungsgitter. Manche ordnen diese Loks einer Unterbaureihe 110.2 zu, aber diese Bezeichnung ist nicht offiziell gültig.

22.09.07

Bei den verkehrsroten Versionen der 110.1 wurden die Hauben für die Pantographenantriebe entfernt sowie die Griffe heller lackiert.

17.09.07

Die 115 205-7 von DB AutoZug ist ebenfalls ein Nummernrepaint. Die Doppellampen hatte die ex 110 205 nachträglich auf beiden Seiten erhalten.

16.09.07

Die 115 154-7 von DB AutoZug ist ein Nummernrepaint.

16.09.07

Jetzt gibt es mit der 110 174-0 auch eine verkehrsrote 110 mit Einfachlampen.

15.09.07

Die E10 158 hat E10 105 als Schwester bekommen. Zustand ab 1959, Heidelberg. Die Lokschilder haben die ursprüngliche Position und die Zierlinie verläuft anders.

13.09.07

Als erste blaue Kastenlok auf meiner Seite ist die E10 158 im Zustand 1957/58 erschienen. Außerdem gibt es ein weiteres Miniaturupdate; Download lohnt aber nur für Spezialisten. ;-)

10.09.07

Die Rheinpfeil-Vorauslok E10 253 folgt auf dem Fuße. Außerdem hat die E10 1241 eine kleine Fehlerkorrektur erhalten. Alle bisher erschienenen Kasten-E10 haben eine leicht geänderte Headout-Position (ohne eigene Versionsnummer, im Zweifel noch einmal herunterladen).

08.09.07

Heute gibt's die Rheingold-Vorauslok E10 1241 in der Ausführung von 1962.

08.09.07

Miniatur-Update für die verkehrsrote 110 280-5: Übergang der LOD-Stufen im Bereich der Drehgestelle etwas gefälliger, weiße Lampen etwas gelblicher und etwas weniger gleißend. Download lohnt nur, wenn Sie sich bisher an diesen Punkten gestört haben.

02.09.07

Es gibt ein paar Screenshots der nächsten Modelle.

02.09.07

Nach längerer Zeit gibt es mal wieder ein Freeware-Modell. Ich habe die Einheitselloks überarbeitet bzw. die lang versprochenen Kastenelloks begonnen. Die erste neue Bügelfalte ist als Rheingold-Lok im Züge der Zeit-Addon 4 bei German Raildroads erschienen. In der nächsten Zeit wird es hier eine ganze Reihe neuer Loks als Freeware geben (auch Rheingold-Loks!).

Heute gibt es als erste Kastenellok die verkehrsrote 110 280-5. Das Modell ist komplett mit Führerstand (Version ohne LZB) und Sound ausgestattet. Außerdem gibt es eine Ünterstützung für den so genannten Bin Patch: getrennt steuerbare Pantographen einschließlich Soundanpassung, Führerstandswechsel einschließlich Lichtanpassung, Nachtführerstand mit schaltbarer Instrumentenbeleuchtung. Alles in einem Paket mit Installationsroutine.

02.09.07

Aus gegebenem Anlass werden die Lizenzbestimmungen für meine Modelle geändert. Die Änderungen gelten auch für alle bereits erschienen Pakete, selbst wenn sie in den aktuellen Downloads noch nicht enthalten sind. Folgender Passus tritt hinzu:

"Es ist untersagt, die Daten zu verändern. Dieses Verbot umfasst auch die Übertragung auf andere Simulatorplattformen und die Übertragung der Dateien in andere Formate."

Ich bitte um Verständnis!

20.05.06

Für die verkehrsrote 110.3 "Bügelfalte" gibt es eine Version für den so genannten "MSTSPatch 1.5.4.p". Sie enthält das Nacht-Cab von R. Haagsma, der auch das Paket geschnürt hat. Danke!

30.01.06

Und wieder eine kleine Lieferung mit Zielanzeigen für den 628.

02.10.05

Hier gibt es eine Anleitung, wenn zu Beginn einer Aufgabe oder Erkundungsfahrt bei einem Elektrofahrzeug das Schleifstück auf den Schienen liegt...

24.07.05

Insider warten schon darauf: Für German Trains Vol. 3 "Die V 200 Familie" gibt es jetzt die Extreme Edition mit 2 betriebsverschmutzten 220-ern, 3 gealterten TAES und ein paar tollen Aufgaben!

20.07.05

Jetzt gibt es auch die versprochenen Zielanzeigen für den 628.4.

19.07.05

Das 628.4-Paket ist jetzt verfügbar!

Es sind 4 Einheiten enthalten: 2 türkisfarbene und 2 verkehrsrote, je einmal mit dem Motor- und einmal mit dem Steuerwagen voran. Komplett mit Führerstand und einem einfachen Sound.

Der Führerstand ist von Markus Schaufler "TheCabmaker", dem ich ganz herzlich dafür danke!

Viel Spaß mit den Zügen! In Kürze folgen Zielanzeigen zum Austausch.

18.07.05

Ein letzter neuer Screenshot zum 628.4, diesmal in türkis-grau (alias mintgrün alias ... es gibt viele Bezeichnungen). Am Mittwoch sollte das Paket fertig sein.

24.04.05

Es gibt ein paar neue Screenshots zum 628.4 verkehrsrot. Eine Weiterarbeit kann jedoch erst im Mai erfolgen (es fehlen noch ein einfacher Sound sowie die mintgrüne Version). Daran können auch ungeduldige Mails leider nichts ändern!

20.04.05

PolyMaster-Update Version 2.10.31: Es werden jetzt auch unkomprimierte PolyMaster-Shapes im SFV angezeigt. Außerdem gibt es eine multilinguale Testversion mit vorerst einer englischen Teilübersetzung. Die meisten Beschriftungen und Meldungstexte können geändert und in andere Sprachen übersetzt werden. Hinweise auf schlechte oder falsche Übersetzungen sind willkommen! Wenn jemand eine Sprache hinzufügen und der Allgemeinheit zur Verfügung stellen möchte, wäre das toll. Die Hilfedatei gibt es weiterhin nur in Deutsch.

08.04.05

Der Nachtführerstand der 110.3 ist jetzt kompatibel zu den Updates vom Januar 2004. Allerdings ist nachts nur der bisherige Führerstand zu sehen. Bitte Version 1.01 überinstallieren und nicht vergessen, vorher auf "Tag" zurückzustellen!

Der Bau des 628.4 ist in Kürze vollendet. Screenshots folgen in ein paar Tagen.

25.12.04

Die V 300 in roter Bundesbahnausführung ist in Ep. 3- und Ep. 4-Version erhältlich.

23.12.04

Die Arbeit geht weiter: Screenshots. Die V 300 in roter Bundesbahnausführung Ep. 3

und Ep. 4 kommt in wenigen Tagen.

02.11.04

Bugfix und kleine Ergänzung zum PolyMaster .

20.10.04

Es gibt ein kleines Cab-Update für die V 200 Vorserie. Blickposition und -richtungen

wurden verändert, siehe Readme.

16.10.04

Die V 200 Vorserie ist verfügbar! Es gibt alle 5 Loks, jede einer bestimmten Zeitepoche zugeordnet, einschließlich der aktuellen Museumslok V 200 002! Außerdem sind direkt in der Erstauslieferung zwei tolle Repaints von amblin enthalten. Die Führerstände wurden überarbeitet und sind jetzt "neutral",. ;-)

Repaints Loks und Cab: amblin. Sound: Jan Riffel. Vorbildaufnahmen V 200 002 Museumslok: 232 Fan. Danke!

14.09.04

Es gibt zwei neue Bilder (Dach mit Elektrolüftern) der V 200 Vorserie.

27.08.04

Der Behelfsgepäckwagen MD4ie ist jetzt im Download verfügbar!

26.08.04

Ein kleiner Bug beim PolyMaster korrigiert (nicht PolymasterPlus).

23.08.04

Als Zwischendurch-Projekt erscheint in ein paar Tagen noch vor der V 200 Vorserie ein Behelfsgepäckwagen MD4ie.

15.06.04

Es gibt ein erstes Bild der V 200 Vorserie. Leider verzögert sich das Projekt aus terminlichen Gründen.

06.06.04

Es gibt eine zusätzliche Version des PolyMasters. Die bisherige Version heißt jetzt "PolyMaster-Plus". Hier wurden nur einige kleinere Fehler beseitigt. Allerdings hat sich herausgestellt, dass diese Version unter Windows 9x nur die Bearbeitung kleiner Dateien unterhalb einer Größe von 64 kB zulässt. Das liegt an der Windowskomponente "TMemo". Deshalb wurde eine zweite Version "PolyMaster" programmiert, die diese Komponente nicht enthält. Mit dieser Version lässt sich die Shape-Datei weder betrachten noch editieren. Die sonstige Funktionalität ist vollständig vorhanden. Diese Version ist deutlich schneller als der "PolyMasterPlus", so dass sie vielleicht auch für W2k/XP-Nutzer interessant sein könnte.

08.05.04

Der PolyMaster besitzt jetzt eine einfache Druckroutine, die die Einstellungen auf dem Standarddrucker ausgibt. Es können jetzt zusätzlich nahe beieinander liegende Punkte zusammengefasst werden (eine Art "snap to grid" ohne Beeinflussung der Glättungen). Die gleiche Funktionalität wurde auch für die Flächennormalen programmiert. Umfangreiche Modelle können evtl. nur mit diesen Reduzierungen zum Laufen gebracht werden.

12.04.04

Der PolyMaster zeigt jetzt auch die Anzahl der Polygone in jedem LOD an.

10.04.04

Bug im PolyMaster gesichtet und schon gefixt: Wenn überhaupt kein Subobjekt sortiert wurde, kam es zu einer Fehlermeldung. Bitte noch einmal laden.

10.04.04

Inzwischen ist der PolyMaster zu einem größeren Tool herangereift. Man kann jetzt eine TSM-Datei beliebig in Subobjekte und LOD's teilen und alle Transparenzprobleme lösen. Damit sind die größten Klippen des TSM ein für allemal aus der Welt geschafft. Jedenfalls sind die bisherigen Betatests erfolgreich verlaufen.

09.03.04

Es gibt zwei Ep. 4-Versionen mit Zugbahnfunk: die DB 220 041-8 in roter und die DB 220 060-8 in ozeanblau-beiger Farbgebung. Geplant ist noch die V 200 007 in heutiger Ausführung, irgendwann einmal... Ob die Sonderausgaben wie die Am4/4 oder die Lackierungen für das Ausland einmal auf die Version 2 übertragen werden, ist noch offen. 3D-mäßig geht es mit der Vorserie zur V 200 weiter.

02.03.04

Das Sound-, Eng- und Cab-Update ist jetzt auch für amblin's Repaints der E 10 verfügbar.

02.03.04

Updates auf Version 2.1 für V 200-Modelle vorhanden.

29.02.04

Nach Abschluss der Ep. 3 folgt nun mit der DB 220 017-8 die erste Variante in Ep. 4, also mit Computernummer, aber noch ohne Zugbahnfunk. Gleichzeitig ändert sich die Versionsnummer. Die Maschinenraumansichten entsprechen jetzt besser dem Vorbild und sind vor allem auf beiden Seiten unterschiedlich, was eine neue Shape-Datei erforderlich gemacht hat. Updates für die bisherigen Loks folgen.

26.02.04

Nach der MaK- und der Krauss-Maffei-Version (1. Lieferserie) nun die dritte Variante der V 200.0, nämlich die 2. Lieferserie von Krauss-Maffei mit der Nummer V 200 086. Zuletzt gebaut (1959) und zuerst verschrottet (1973). Zeitlebens im Schwarzwald gefahren (Bw Villingen).

23.02.04

Zum Alpha-Problem (siehe unten): Inzwischen scheint festzustehen, wie man die Abstürze nach der Shape-Änderung vermeiden kann. Man braucht in den MSTS-Optionen nur die "Dynamischen Schatten" abzuschalten. Deshalb eignet sich diese Methode nur für die Anwender. Autoren möchte ich davor warnen, derart geänderte Objekte zu veröffentlichen.

22.02.04

Zwei jung gebliebene Stars der Schiene geben ihr Debüt im MSTS: Die V 200 008

(Hersteller MaK) von amblin und die V 200 026 (Hersteller Krauss-Maffei) von ThoPil. Beide im Ablieferungszustand von 1956/57 mit Schriftzug "Deutsche Bundesbahn". Komplett mit Cab (ThoPil/amblin) und Sound (Johann RIffel). Weitere Versionen in Kürze, so wie bei der V 200.1.

21.02.04

Hinweis: Die Methode zur Umgehung des Alpha-Problems bei TSD/TSM führt auf einigen Systemen zum Absturz des Trainsimulators. Auf vielen Rechnern funktioniert es einwandfrei. Oder ist es umgekehrt?

20.02.04

Eine erste Beta-Version des Tools zum Alpha-Problem steht zur Verfügung.

19.02.04

Es gibt eine Lösung des Alpha-Problems beim TSD/TSM!? Bitte, liebe TSD/TSM-Nutzer, testet die Methode und gebt eine Rückmeldung!

26.01.04

Im E 10-Sound-Grundpaket war ein falscher Kompressorsound eingebaut. Die Datei wurde korrigiert. Bei Bedarf bitte noch einmal laden und installieren.

25.01.04

Johann Riffel, ein Meister der Töne und jetzt auch der Eng-Dateien, hat eine Überraschung parat: einen komplett neuen Sound für die E 10 und eine Komplettüberarbeitung der Bremsen und Reibungswerte. Danke!
Außerdem gibt es für das Cab ein paar neue Features.

01.01.04

Jetzt gibt es das erste Repaint des V 200.1-Updates, und zwar die V 200 135 als Repaint von amblin. Beim Download bitte nicht alte und neue Version verwechseln. Die neue Version enthält bereits den Führerstand und den neuen Sound von Johann Riffel. Es wird aber auch ein Upgrade angeboten, wenn bereits eine der neuen TP-Original-Loks an originaler Stelle installiert ist. Das spart Download- und Plattenkapazität.

30.12.03

Es gibt Screenshots vom derzeitigen Stand des V 200.0-Updates. Sie zeigen ein paar Details. Die Hauptarbeit bisher war ein völliger Neuaufbau des Vorbaus, damit die Rundung dem Vorbild noch näher kommt. Die V 200.0 ist kein Repaint der V 200.1, sondern weist die vorbildgerechten Maßunterschiede auf.

27.12.03

Jetzt gibt es auch die ozeanblau-beige 221 140-7.

23.12.03

Endlich geschafft: Die Updates der V 200.1/221 sind da, und zwar zunächst in drei roten Versionen. Die Loks sind komplett ausgestattet mit Cabs (Repaints von amblin) und einem Spitzensound von Johann Riffel. Ein herzlicher Dank an die beiden, die so zu einer erheblichen Aufwertung der Modelle beigetragen und ihre Arbeit kostenlos zur Verfügung gestellt haben!

Als nächstes folgt eine ozeanblau-beige Version.

11.11.03

Es gibt Screenshots vom derzeitigen Stand des V 200.1-Updates.

04.11.03

Werner Spieker stellt weitere hörenswerte Sounds für die V 200- und die E 10-Reihen zur Verfügung!

04.11.03

Mit der E 10 1311 liefert amblin einen Beitrag im TEE-Farbkonzept in bekannter Profi-Qualität.

04.11.03

Die bisherigen Führerstände für die V 200.1/221 wiesen je einen kleinen Fehler auf. Hier gibt es Korrekturdateien.
Die Updates für die V200-Modelle verzögern sich noch etwas.

09.10.03

Die V 200 135 ist ein Repaint mit einer ganzen Reihe von Texturverbesserungen, siehe Readme-Datei. Es liegt ein verfeinertes 3D-Modell zugrunde, das sich an die Rollbahn-Edition anlehnt. Außerdem gibt es einen neuen sehenswerten Prospekt dazu.

Das Modell ist Frau Barbara Pirch gewidmet, die diese Lok gekauft und restauriert hat und sie in eigener Regie fahren lässt.

Wer am 9.10.03 vor 19.45 Uhr geladen hat und im Aufgabeneditor die Lok nicht findet, sollte den Download wiederholen. Es muss eine Datei namens V200_135.eng enthalten sein. Entschuldigung.

02.10.03

Und wieder hat amblin zugeschlagen: Die E 10 383 in authentischer Sonderlackierung mit hellgrauem Rahmen.

30.09.03

Einige Exemplare der V 200.0 sind in die Schweiz verkauft worden und liefen dort nach Umbau unter der Bezeichnung SBB Am 4/4. Eine dieser Loks gibt es jetzt in amlin's Repaint-Ecke!

28.09.03 Abend

Und hier kommt noch eine Ladung, wenn schon, denn schon...

Führerstände von amblin und mir für die V 200. Es handelt sich um Repaints der ursprünglichen Versionen, dem Vorbild nachempfunden, mit witziger Zusatzausstattung. Damit gibt es für jede der beiden V 200-Baureihen je einen fotorealen und einen 3D-Führerstand, hoffentlich für jeden Geschmack etwas.

28.09.03

Womit anfangen? Keine Wertung!

- Ein fotoreales Cab für die V 200.0 von 232 Fan. Eine tolle Ergänzung für die Fans fotografierter Führerstände.

- Ein Repaint von amblin: die orientrote 110 316-7 mit grauem Dach.

- Bei den blauen E 10-Bügelfalten mit Pufferverkleidung hat die Pufferverkleidung jetzt die richtige Farbe.

- Bei dem Sound zur V 200 erklingt das Horn in der Außenansicht jetzt bei allen Sound-Einstellungen. Einfach noch einmal laden.

Und wieder ein Dank an alle Beteiligten für ihren Fleiß und die kostenlose Spende!

27.09.03

Die V 200-Überarbeitung ist in vollem Gange. Als Auftakt gibt's einen tollen Sound von Werner Spieker. Endlich Schluss mit den unpassenden Standard-Klängen aus Übersee, vielen Dank!

07.09.03

Drittes Bonbon, nein, viel mehr als das: eine NEUERÖFFNUNG mit einer Menge neuer Angebote! Schaut selbst nach in "Amblin's Repaint-Ecke"!
"amblin" hat sich eine ganze Reihe meiner Texturen vorgeknöpft und einer professionellen Behandlung unterzogen. Dabei sind nicht nur neue Versionen meiner Modelle entstanden, sondern auch das V200.0-Cab wurde überarbeitet und sieht endlich nach was aus!
Wer Lust und Laune hat, kann sich die kunstvollen Prospekte ansehen, die amblin zu jedem Modell gestaltet hat. Es lohnt sich, auch wenn dazu etwas Online-Zeit benötigt wird.

03.09.03

Zweites Bonbon: Ein Nachtdesign für alle Führerstände der Bügelfalten-Serie von Richard Haagsma. Herzlichen Dank dafür!

03.09.03

Falls es Grafikprobleme mit den bisherigen Cabs geben sollte, einmal hier schauen!

29.08.03

Erstes Bonbon: Die Versuchslok 751 001-9 als Repaint der 110 356-3.

24.08.03

Die versprochenen 113er sind online, alle im heutigen Zustand. Damit ist die Reihe der Bügelfalten von meiner Seite abgeschlossen, es sind aber noch ein paar Bonbons in Aussicht...

23.08.03

E10.12 "Rheingold" und E10.12 "Rheinpfeil" in blau-beige (ab 1962), TEE-Lackierung (ab 1966) und beide als 112 in Ep. 4, also insgesamt 6 Versionen sind erschienen. Alle mit Henschel-Drehgestellen. "Rheingold" und "Rheinpfeil" in 3D-Details unterschiedlich. (Suchtipps: Griffe und Tritte an der Front, Kühler für Bremsluft, Stoßdämpfer!) Ausführungen als 113 folgen.

Vertauschte Links bei den Upgrades 110.3 repariert.

21.08.03

Im Jahr 1963 gab es Schnellfahrversuche bei bis zu 200 km/h mit E10 299 und E10 300, die zu diesem Zweck mit neu entwickelten Drehgestellen ausgerüstet wurden. Hier gibt's ein Modell der E10 299 mit geänderten Drehgestellen und angepasstem Tacho, um diese Versuche nach zu spielen.

20.08.03

Die blaue Ursprungsversion lief auch noch lange in der Ep. 4 mit allen Teilen, aber eben mit Computernummer. Hier ist ein Modell der 110 368-8 als Repaint der E10 333.

05.07.03

Endlich! Eine blaue Version der E10 333 mit Schürze, Pufferverkleidung, durchgehenden Lüftern, umlaufenden Griffstangen und Tritten, ...

05.07.03

Fantastisch! Nun gibt es einen fotorealistischen Führerstand für die 221 von "blackman"!

04.07.03

Bisherige Versionen der V 200 provisorisch eingestellt.

02.07.03

Es gibt Bilder des Cab's (Bügelfalte).

24.05.03

Eine Studie mit einem animierten Scheren-Pantographen.

23.05.03

Es gibt jetzt eine TSM-Werkstatt. Hier werden in loser Folge kleine Studien usw. erscheinen, die sich auf Beiträge in den einschlägigen Foren beziehen. Heute ein Objekt mit animierten Wischern.

22.05.03

Schon länger da, aber hier nicht erwähnt: Falls jemand bei den ersten beiden Loks DB 110 398-5 (verkehrsrot) und DB 110 508-9 (orientrot) rote Schlieren auf den Scheiben sieht, kann er sich hier ein Update auf Version 1.1 besorgen!

17.05.03

Die E 10.12 ist eine Weiterentwicklung der ursprünglichen E 10 für den höchstwertigen Reisezugverkehr (Rheingold). Hier ein Exemplar der dritten Lieferserie 1968 als DB 112 490-8 Ep. 4, ebenso verfügbar als DB 114 490-6 Ep. 4 und als DB 110 490-0 Ep. 5.

Ebenfalls neu: die orientrote DB 110 329-0 in Ep. 5 und die blaue DB 110 323-3 in Ep. 5.

16.05.03

Zum ersten Mal in dieser Serie eine blaue Version. DB 110 320-9 Ep. 4.

03.05.03

Die DB 110 436-3 fährt direkt hinterher, aber in Epoche 4 Ausführung.

03.05.03

Die DB 110 356-3 kommt aus dem Schuppen. Sie ist ozeanblau-beige lackiert und hat neue DB-Embleme (Ep. 5).

24.04 2003

Die orientrote DB 110 508-9 ist da!

23.04.2003

Diese Seite wird online gestellt.

20.04.2003

Erstveröffentlichung der verkehrsroten DB 110 398-5.